Zora schreibt uns aus dem neuen Zuhause

Liebes Team in Leisnig.

Hier ist Euer Sorgenkind (welches keins mehr ist) Zora.

Ja ich wohne nun schon fast 2 Wochen bei Jens, Sylke und Kumpelline Magna in Freiberg . Schön hier, Futter köstlich ( ich fress ja auch wirklich alles), viele Höhlen, kuschlig warm, endlich viiiiiiiiiel Ruhe und die Magna fetzt. Wir verstehen uns ganz gut, die hat kapiert, dass ich ihr den Rang (vor allem bei der Mama) nicht streitig mache. ( Frauchen ist auch so eine „Schmusekatze“ ). Aber nachts schleichen wir wie ein Gangsterduo durch die Wohnung – nicht lange, die Magna ist aber auch ordentlich?!?! Und Leute, ich werde jeden Tag mutiger, ich laufe Sylke schon hinterher und ALLE dürfen mich streicheln.

Also liebe Ziehmuttis – und Vatis – mir geht’s gut und ich fühle mich bei dieser Familie und ihrer 9 Jahre alten Magna ( huh die ist ganz schwarz und hat auch schon viel durch, die arme ), sehr wohl. Die Liebe und Zuneigung, die wir zwei Katzenmädels von Sylke und Jens bekommen, geben wir gern zurück.
Ich melde mich wieder ( muss noch bisschen dazu lernen, um was vorzuweisen ).

Liebe Grüße an alle, die in Leisnig, die so geduldig mit mir waren und an die Kumpels. Kopf hoch – alles wird gut, es kommen noch Sylkes und Jenses auch für euch.

Ich „schmuse“ euch ganz lieb, eure ZORA.