Kategorie: Leserbriefe

Nachricht von Lissy aus Pirna

Hallo liebes Team vom Tierheim Leisnig,

heute vor einem Jahr durften wir unsere Lissy bei euch abholen und wir haben es seitdem keinen Tag bereut.

Die erste Tage haben wir sie kaum zu Gesicht bekommen, denn die kleine, schüchterne Püppi hat jede noch so kleine Ecke und Ritze zum Verstecken genutzt.

Fremden gegenüber ist sie immer noch etwas schüchtern – ansonsten ist Lissy mittlerweile jedoch sehr verschmust und lässt sich sehr, sehr gerne bürsten.

Wenn man nach Hause kommt, wird man lautstark von ihr begrüßt – es sei denn, sie schläft mal wieder tief und fest unter der Bettdecke 😊

Mit Polly, unserer anderen Mietz, ist es zwar nicht die große Liebe, aber die beiden haben sich nach einigen Zankereien gegenseitig akzeptiert und schlafen nun jede Nacht gemeinsam mit „Mama“ und „Papa“ im „großen Körbchen“…

Anbei haben wir noch ein paar Fotos für euch.

Habt nochmal vielen lieben Dank für dieses liebe Geschöpf!

Die herzlichsten Grüße aus Pirna senden

Anne und Sven Schumann mit Polly und Lissy

Nachricht von Morgana (ehemals Mausi)

Morgana

Liebes Team vom Tierheim Leisnig,

 

ich bin vor fast 4 Wochen nach einer recht langen Zeit bei euch spontan adoptiert worden und möchte euch wissen lassen,

dass es mir sehr gut geht! Ich wohne jetzt mit meinen beiden neuen Freunden “Ebony” und “Merlin” zusammen und habe mich von Anfang an gleich zu Hause gefühlt. Meine neue “Mama” nennt mich jetzt übrigens “Morgana”. Auf “Mausi” hatte ich irgendwie keine Lust mehr, ich hab nie drauf gehört. “Morgana” gefällt mir- nun höre ich schon viel öfter auf meinen Namen, wenn ich gerufen werde. Mit “Merlin” verstehe ich mich richtig gut, der möchte auch immer mit mir kuscheln. Das ist mir manchmal noch nicht ganz geheuer, aber ich mag ihn sehr. “Ebony” schien mich am Anfang nicht so richtig leiden zu können, aber durch meine geduldige und liebevolle Art, akzeptiert sie mich nun an ihrer Seite und ich denke, wir werden alle drei zu einem richtig tollen Team.

Anbei findet ihr noch Fotos, die mich in meinem neuen zu Hause zeigen und 2 von meinen beiden Freunden. Ich bin richtig gücklich ein warmes und liebevolles Zuhause gefunden zu haben! Danke, dass ihr euch immer so toll um mich gekümmert und so toll vermittelt habt! Macht weiter so!

Herzlichste Grüße aus Döbeln,

eure “Mausi”- “Morgana” mit Frauchen Corinna K.

Weihnachtsgrüße von Antonella

Liebes Tierheim-Team,

nachdem Antonella nun schon  einige Wochen bei uns wohnt, möchten wir ganz liebe Weihnachtsgrüße senden.

Anfangs hat sie ihre Geschwister sehr vermisst und nach ihnen gerufen, aber mittlerweile hat sie sich gut bei uns eingelebt. Sie ist verspielt, verschmust und verfressen. Auch mit Aislynn, unserer Erstkatze, versteht sie sich immer besser. Mittlerweile teilen sich die beiden sogar einen Napf und die Couch.

Da unser Jüngster „Antonella“ noch nicht aussprechen kann, hat er einfach „Nelly“ daraus gemacht und so wird sie nun von uns allen gerufen (außer wenn sie Blödsinn macht, dann ist es wieder „Antonella“). Sie liebt es auf meinem Schoß zu schlafen, während ich spinne oder in meinen Faserkörben. Nur nachts ist sie etwas anstrengend, da sie uns regelmäßig weckt, um zu schauen ob wir da sind und sie auch wirklich noch lieb haben. 😉 Wir sind sehr froh, dass sie sich bei uns so wohl fühlt und dass sie nun zu unserer Familie gehört.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. 😊

Nachricht von Fussel

Hallo liebe Tierheimmitarbeiter,

nach meinem Umzug von der Mulde an die Jahna wollte ich mich nochmal melden. Ich habe mich prima eingelebt. Meine zweite Impfung habe ich am Donnerstag bekommen. Mit meinen zwei neuen Gefährten verstehen ich mich auch schon recht gut. Es gibt im Haus viel zu entdecken und es sind schöne Kratzbäume für uns Katzen vorhanden. Auf den Fotos liege ich in meinem Lieblingsplatz.

Viele Grüße von Fussel

Grüße von Luisa

Liebe Frau Pfumfel, liebes Tierheimteam,

im Juli 2018 holte ich die sehr scheue Katze Luisa zu uns und es wird Zeit, daß wir uns wieder einmal melden.
Luisa fühlt sich sichtlich wohl und ist immer noch in unseren inzwischen 13jährigen Norwegischen Waldkater Moritz verliebt obwohl er dies nur gleichgültig zur Kenntnis nimmt, lässt sie ihn nicht aus den Augen und folgt ihm in jedes Zimmer. Inzwischen lässt sie sich von mir gern ausgiebig streicheln und fordert dies auch lautstark ein. Sogar das Bürsten ihres Fells darf ich gelegentlich übernehmen. Nur hochnehmen lassen will sie sich nicht. Aber vielleicht schaffe ich das irgendwann auch noch.
Sie erfreut sich guter Gesundheit. Obwohl sie, wie Sie seinerzeit berichteten, längere Zeit vor ihrem Aufenthalt bei Ihnen, im Freien lebte und auf sich allein gestellt war, hat sie keine Sehnsucht nach draußen. Zu schlimm müssen ihre Erinnerungen an die „Freiheit „ sein. Die Tür zu ihrem Rückzugsort, das Zimmer, in welchen sie ihre ersten Wochen bei uns (ungesehen) verbracht hatte muss immer offen stehen….
Wir sind sehr froh, dass wir Luisa eine neue Heimat geben konnten, in der sie sich sichtlich wohl fühlt und sich mit ihren Katzenkumpels so gut verträgt.
Wir wünschen Ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit.
Liebe Grüße aus Niederfrohna

Familie Ludwig

Nachricht von Monty

Hallo liebe Tierheimmitarbeiter,
.
Monty hat sich immer mehr hier eingelebt. Er redet immer mehr und hat sich den Lieblingssessel von Kater Oskar angeeignet. Die beiden halten immer noch bissel Abstand. 
.
Monty erkundet immer mehr Zimmer im Haus und weiß, dass er in “seinem” Wohnzimmer sicher ist. 
.
Viele liebe Grüße aus Frankenberg von 
Monty und Familie Naumann 

Mietzi hat sich gut eingelebt

Hallo,

wie versprochen senden wir euch einige Bilder von Mietzi die sich gut bei uns eingelebt hat. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (Kontaktängsten) wurde aus der scheuen Mietzi eine neugierige Jule die sich auch mal streicheln lässt.´Unser Kater Gismo akzeptiert sie, was gut für die Beiden ist.

Viele Grüße 

Monika Andre 

Liebe Grüße von Ina

Liebe Mitarbeiter des Tieheims Leisnig,

Anfang August vergangenen Jahres habe ich die Katze Ina aus der Quarantäne in Ihrem Tierheim abholen dürfen.

Nachdem ich im Juli nach 19 Jahren meine Emmi einschläfern lassen musste, stand bald fest für mich: ein Leben ohne Katze ist möglich, macht aber nicht glücklich!

Bei 2 Besuchen im Tierheim stand recht schnell fest, für wen ich mich entscheide, auch wenn Ina sehr scheu war und die Verlockung ihrer 5 süßen Katerchen groß war.

Scheu war sie die ersten Wochen auch bei mir zu Hause. Es hat lange gedauert, eh ich sie anfassen und streicheln durfte.

Inzwischen heißt Ina Mimmi und hat die Herrschaft über Haus, Hof und Garten – und natürlich über mich – in vollem Umfang übernommen!

Seit Ende Dezember darf sie auch raus und es ist kein Baum zu hoch für sie. Bei der Gartenarbeit leistet sie mir Gesellschaft, im Büro hat sie ihren Stammplatz auf dem Fensterbrett und im Schlafzimmer Ihre eigene Decke im Bett!

Sie “hilft” beim Stricken und sortiert die Fäden meiner Stickarbeiten! Wir sind immer beschäftigt.

Es geht uns beiden also richtig gut!!!!

Ich möchte Ihnen allen danken und Ihnen viel Kraft für Ihre weitere Tätigkeit zum Wohl der Tiere wünschen.

Ein frohes Osterfest wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen

Monika Harder und Mimmi

P.S. Ich werde Ihnen eine kleine Spende überweisen.

Nachricht von Püppi

Hallo liebes Team vom Tierheim in Leisnig,
Püppi hat sich bei uns in der Familie super schnell eingelebt und fühlt sich super wohl. Durch ihre lebhafte und aufgeschlossene Art hat sie viel Schwung in unser Leben gebracht. Mit Jessy hat sie sich auch gut angefreundet.
.
Wir möchten uns nochmals bedanken für die Vermittlung von Püppi und hoffen, dass wir mal ein Besuch bei euch abstatten können.
.
Liebe Grüße aus Nossen wünscht Familie P.

Anita aus Dresden geht es gut

Hallo liebes Leisnig-Tierheim-Team,

wir haben vor 4 Wochen die Anita bei uns aufgenommen und sie hat sich sehr gut eingewöhnt. Anbei findet ihr ein paar Beweise. ?

Sie versteht sich sehr gut mit unserer Erstkatze und sie schmusen oft. Ihre schlimme Vergangenheit scheint sie gut überwunden zu haben und spielt ganz unbeschwert.

Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg beim Vermitteln und großzügige Spenden!

Liebe Grüße,

Anna und Kevin

Nachricht von Peaches

Hallo ihr Lieben in Leisnig,

nach einer Woche in meinem neuen zu Hause in Dresden möchte ich euch sonnige Grüße senden.

Ich habe mich hier sehr schnell gut eingelebt. Herrchen und Frauchen sind zufrieden mit mir, ich fresse gut und nutze fleißig das Katzenklo. Und wenn ich nicht gerade mit meiner neuen großen Schwester Mylu tobe, genieße ich kleine Kuscheleinheiten mit Ihnen und schnurre wie eine große. Unsere Perser-Oma Linda schaut sich das alles noch aus der Ferne an, aber auch ihr Herz werde ich noch erobern 😉

Anbei noch ein paar Bilder von uns.

Liebe Grüße und bis bald

die Fellnasen Peaches, Mylu und Linda mit ihren Dosenöffnern Robert und Jana

Nachricht von Zora

Liebe Frau Pfumfel, liebes fleißiges Team!

Danke für Ihre Post und Tierschutzbote. Ja es ist uns ein Bedürfnis zu helfen. Es ist nicht viel, aber kommt von Herzen.
Immer, wenn unser Sonnenscheinchen “in Aktion tritt”, erinnern wir uns an den Tag, an dem wir sie Ende Januar bei Ihnen abholen durften. Sie belohnt uns JEDEN TAG. So eine liebe, soziale (mit unserer zweiten Katze Magna), süße und auch lustige, verspielte, aufgeweckte Katze – ein sehr zu schätzendes Glück für uns alle. Sie ist schon ein richtiger Gourmet und “Vielfrass” geworden, aber sie tobt sich das am Abend wieder ab.

Danke für die tolle Arbeit, die Sie ja nun auch unter schlimmen Bedingungen meistern müssen.

Bleiben Sie, Ihre Familien und die Tierchen gesund.

Alles Liebe und herzliche Grüße von Jens und Sylke Rehwagen, Zorileinchen und Magna.

Nachricht aus Dresden von Balu

Balu ist jetzt schon 1 Woche bei uns und wir sind absolut begeistert! Er ist so ein wunderbarer Hund. Anfangs war er sehr enthusiastisch, wenn wir anderen Hunden begegneten. Aber das legte sich schnell sobald er ohne Leine war. Er kommt mit allen Tieren gut aus und ist sehr sozial und zutraulich.
Wir sorgen für ausreichend Auslauf. An der Priesnitz oder Elbe oder am Stadtrand. Im Wasser planschen liebt er. Kinder und Hühner lässt er in Ruhe. Wehe wenn er Wühlmaus wittert. Dann buddelt er schnell mal einen Meter tief. Er darf zwar nicht auf unser Bett, dafür hat er 2 Matratzen: Eine, die immer am selben Platz liegt. Dort ist auch sein Hase und sein Quietschi, die er vom Tierheim mitbekommen hat. Ab und an bekommt er auch mal Leberwurst in seine Knaubelkong (ein Spielzeug das man mit Leckerlis füllen kann und das einen Hund ne Weile beschäftig). Er läuft frei im Garten und bleibt auch bei uns. Das Rufen funktioniert von Tag zu Tag besser. Trotzdem bleiben wir dran, denn Balu ist mit 60cm und 44kg ein großer Hund und nicht immer hat man Zeit den Leuten die Angst zu nehmen wenn da so ein gewaltiger Apparat freudig auf sie zuschlappt.

Wir möchten uns sehr herzlich beim Tierheim Leisnig bedanken, die sich so liebevoll um die Hunde kümmern und auch genau schauen an wen sie die Tiere vermitteln.  Wir können nur Jedem raten sich einen Hund aus dem Tierheim zu holen. Am Besten einfach mal anrufen und vorbeischauen.

Anna, Renè, Kaspar und Balu

Nachricht von Frieda mit einer Futterspende im Gepäck

Hallo liebes Team des Tierheimes Leisnig,

hier meldet sich mal wieder Frieda. Ihr geht es sehr gut. Gegenüber Lorenzo ist sie nicht mehr scheu, ist eine sehr liebe Katze und freut sich über den Freigang im Garten, der jetzt im Frühjahr so nach und nach aus dem Winterschlaf erwacht und die verschiedensten Düfte verbreitet. Wir haben extra Katzenminze und Katzengamander angepflanzt und damit einige Pluspunkte gesammelt. Es wird auch viel gekuschelt und an Ostern hat Frieda für uns die Sache mit dem “Osterhasen” übernommen. 🙂

Wir sind sehr glücklich mit ihr und sie offenbar auch mit uns. In der Anlage erhalten Sie deshalb zwei weitere Fotos, die Sie gern veröffentlichen dürfen. Außerdem haben wir über Fressnapf etwas Katzentrocken- und Nassfutter sowie Streu zusammengestellt, die hoffentlich im Tierheim die richtigen Abnehmer finden und den Geschmack treffen und zusätzlich etwas wirtschaften helfen. Es sind im Moment keine leichten Zeiten und wenn wir auf diese Art helfen können, so tun wir dies gern.  Die Lieferung sollte direkt an sie gehen, kann sich aber aufgrund der starken Nachfrage etwas verzögern.

Mit freundlichen Grüßen

Axel und Ute Klose

sowie Lorenzo und Frieda

Wir sagen DANKE an einen besonders liebevollen Spendengedanken

Folgende Zeieln erhielten wir kürzlich:
.

Liebe Frau Pfumfel,

 

zunächst wünsche ich Ihnen viel Kraft, alle Schicksalsschläge zu verkraften. Unsere lieben Tiere werden Ihnen dabei bestimmt eine Hilfe sein. Sie können nichts ändern, aber sie spenden uns immer Trost.
.
Da das Frühlingsfest ausfallen muss, steht das Tierheim bestimmt vor großen finanziellen Problemen. Deshalb habe ich heute 100,00 € überwiesen. Ich hoffe, dass viele andere Freunde des Tierheims den gleichen Gedanken haben.
Viele Grüße an Sie und alle Tierheimmitarbeiter und -helfer!
.

Ich wünsche allen viel, viel Gesundheit!

 

Eine Patin
.
Wir bedanken uns im Namen aller vierbeinigen Bewohner unseres Tierheims 😉

Nachricht von Zora

Liebe Tierheimmitarbeiter, liebe Tierchen!

Schreckliche Zeiten, die wir alle mit Sicherheit durchstehen und überwinden werden.
Deshalb möchten wir Ihnen mit diesen Zeilen und Bildern Mut und Zuversicht geben, denn ohne Sie würden alle Tierfreunde nicht zu SOLCHEN ERGEBNISSEN (Zora Rehwagen?) kommen.

Ja unser Sonnenscheinchen hat sich in den 8 Wochen, die sie bei uns ist, prächtig entwickelt. Sie würden sie in ihrem Wesen nicht wieder erkennen. Wir, Zora und Magna haben wohl nur aufeinander gewartet. Die zwei Mädels tuen sich (und uns) super gut. Ein Gekussel und Gekuschel, Toben, Blödsinn machen (hält sich in Grenzen), von einander lernen usw, – ein süßes Dreamteam !!!!! Wir sind darüber so glücklich, das zu erleben und nimmt uns die noch gegenwärtige Trauer um unsere Anfang des Jahres verstorbene Mietzi.

Lieblingsbeschäftigungen Zoras sind Fressen, Schlafen und Toben (abends auf dem Sofa Kräftemessen mit Magna)
Beim Fressen wird es schwierig. Sie stopft alles, was sie vor !!!! Magna findet, in Windeseile in sich rein – aber auch ALLES! Bettelnd läuft sie ständig neben uns her, wie ein Hundchen.

Wir haben es gut in Griff bekommen, dass sie gelernt hat, was sie darf und was nicht. Kaum zu glauben, sie läßt sich von jedem streicheln und hat noch nie jemanden (auch nicht Magna) gektatzt oder gebissen, eben ein ganz liebes, sanftmütiges Kätzchen. Den Namen Zora hat sie mit Recht verdient, denn sie sieht nicht nur aus, wie die “Rote Zora”, auch ihr Charakter ist wie die Zora in dem gleichnamigen Buch (kämpferisch und zugleich großmütig).

Lieben, lieben Dank für die Vermittlung des Schatzes Zora.

Wir wünschen Ihnen viel Gesundheit, Kraft, Zuversicht, Mut und trotz alldem Freude an Ihrer Arbeit und Liebe zu den Tierchen. Es tut gut zu wissen, dass es solche Menschen wie Sie, noch gibt. Danke, Danke, Danke!!!!

Sie können sehr gern bei einem Ihrer eventuellen Freibergbesuche, uns und Zorileinchen besuchen. Wir würden uns sehr freuen, Sie sind immer herzlich willkommen.

Bleiben Sie gesund!

Alles Gute wünscht Ihnen Familie Rehwagen, Magna, Zora und Schnecke (unsere Freigängerin).

Zora schreibt uns aus dem neuen Zuhause

Liebes Team in Leisnig.

Hier ist Euer Sorgenkind (welches keins mehr ist) Zora.

Ja ich wohne nun schon fast 2 Wochen bei Jens, Sylke und Kumpelline Magna in Freiberg . Schön hier, Futter köstlich ( ich fress ja auch wirklich alles), viele Höhlen, kuschlig warm, endlich viiiiiiiiiel Ruhe und die Magna fetzt. Wir verstehen uns ganz gut, die hat kapiert, dass ich ihr den Rang (vor allem bei der Mama) nicht streitig mache. ( Frauchen ist auch so eine “Schmusekatze” ). Aber nachts schleichen wir wie ein Gangsterduo durch die Wohnung – nicht lange, die Magna ist aber auch ordentlich?!?! Und Leute, ich werde jeden Tag mutiger, ich laufe Sylke schon hinterher und ALLE dürfen mich streicheln.

Also liebe Ziehmuttis – und Vatis – mir geht’s gut und ich fühle mich bei dieser Familie und ihrer 9 Jahre alten Magna ( huh die ist ganz schwarz und hat auch schon viel durch, die arme ), sehr wohl. Die Liebe und Zuneigung, die wir zwei Katzenmädels von Sylke und Jens bekommen, geben wir gern zurück.
Ich melde mich wieder ( muss noch bisschen dazu lernen, um was vorzuweisen ).

Liebe Grüße an alle, die in Leisnig, die so geduldig mit mir waren und an die Kumpels. Kopf hoch – alles wird gut, es kommen noch Sylkes und Jenses auch für euch.

Ich “schmuse” euch ganz lieb, eure ZORA.

Nachricht von Hector

Liebe Frau Pfumfel, liebes Tierheim-Team,

heute vor 4 Jahren haben wir unseren schönen, stattlichen und schlauen Kater Hector “Hecki” ? bei Ihnen abgeholt. Er ist inzwischen nun wirklich schon ein älterer Herr, aber immer noch bei bester Gesundheit und mit unheimlich viel Power.

Wir freuen uns jeden Tag aufs Neue über ihn und seine verständige und freundliche Natur. Nur unsere anderen Katzen fürchten die Zeit, wenn Hecki seine Runde über den Hof macht. Im Januar war er im “Ein Herz für Tiere”-Kalender und wir haben Ihnen das Bild mal mitgeschickt.

Vielen herzlichen Dank für Ihre tolle Arbeit!!!

Liebe Grüße von Familie Löwe und Gwiadowski

Nachricht von Guste

Liebe Tierfreunde, hallo Katzenkumpels,

ich bin gut bei meiner neuen Familie angekommen. Als erstes hab ich die untere Etage des Hauses erkundet und mich danach von allen nacheinander verwöhnen lassen. In der ersten Nacht war meine Katzenmama in meiner Nähe, so dass ich mich nicht allein gefühlt habe. Es gibt lecker Essen und das Katzenklo finde ich auch ohne Probleme.
Also alles in allem ein perfekter Start!

Lasst es euch gut gehen!

Eure Guste und Familie

Nachricht von Frieda

Liebe Mitarbeiter des Tierheimes Leisnig,

hier meldet sich Frieda, die sich gut eingelebt hat in ihrem neuen Zuhause und äußerst neugierig und mit viel Temperament ihr Leben bei uns meistert. Sie ist immer für Spielzeug zu haben, besonders interessant sind Bälle und alles, was über den Fußboden rollt. Genauso spannend sind Federteile, wenn diese von ihren Menschen bewegt werden und somit gejagt
werden können. Gefuttert wird ordentlich, nach einigen Tagen schon direkt neben dem Hauskater Lorenzo – Frauchen hat ein bisschen mit Bachblüten nachgeholfen. Die Vitalfunktionen (Fressen, Saufen, Schlafen und Abgang der Nahrung ins dafür vorgesehene Örtchen) funktionierten von Beginn an. Frieda tobt durch’s Haus oder schläft im Kratzbaum, ist immer
wieder auf Entdeckertour bis zum Dachboden oder Keller (der war nur für eine kurze Stipvisite interessant). Den Außenbereich hatte sie noch nicht, aber das wird auch noch, falls sie möchte.

Ganz lieben herzlichen Dank für die tolle, liebevolle Betreuung im
Tierheim Leisnig

Axel und Ute Klose

Nachricht von Tobi

Liebe Tierfreunde in Leisnig,

wir wünschen Ihnen ein gesundes und friedliches sowie erfolgreiches neues Jahr. Am 20.12.2019 durften wir die Jungkatze Tobi zu uns nach Lindhardt, bei Naunhof (Leipzig) holen. Er war die ersten Tage noch sehr scheu und zurückhaltend, hat aber von Beginn an gut gefressen und gesoffen. Wir haben viel mit ihm geredet und ihn erst einmal ankommen lassen. Jeden Tag macht er Fortschritte. Nach und nach hat er das Haus erkundet und seine Schlaf- und Kuschelplätze angenommen. Wir haben nunmehr das Gefühl, er ist bei uns angekommen. Er ist zwar nach wie etwas scheu und lässt sich noch nicht von uns streicheln, aber er ist uns gegenüber schon viel entspannter und weniger ängstlich. Er ist neugierig und folgt uns auch schon im Haus, sucht unsere Nähe. Wir haben das Gefühl, dass er uns jeden Tag mehr vertraut.

Wir versichern Ihnen, dass er es bei uns gut hat und sind guter Dinge, sein volles Vertrauen zu erobern.

Mit lieben Grüßen

Familie Ahnert/Lofing

Nachricht von Oskar

Liebes Team im Tierheim Leisnig, 
vor knapp 3 Jahren ist unser Oskar zu uns gezogen. Er fühlt sich bei uns sehr wohl und ist der “Herr im Haus” 
Er liebt unseren Balkon und beobachtet von dort gern die Vögel. 
Wenn wir von der Arbeit nach Hause kommen “erzählt” er uns immer wie sein Tag war. ? Das kann er gut. 
Abends wird auf dem Sofa gekuschelt. 
.
Mit dem Foto von Oskar wünschen wir Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und für 2020 alles Gute. 

Nachricht von Leo mit seinem besten Freund Loki …

Hallo liebes Tierheim Leisnig,

bevor der Herbst beginnt, möchte ich mich nun endlich bei Euch melden.
Denn bei meinem Loki fühle ich mich richtig wohl. Ich habe ihn mit meinem jungenhaften Verhalten ganzschön erschrocken, als ich eingezogen bin. Dabei habe ich mich einfach nur gefreut, einen neuen Freund zu gewinnen. Was soll ich sagen? Zum Glück hat Loki sich ganz schnell von dem Schock erholt. Er ist echt geduldig mit mir, zeigt mir aber auch seine Grenzen. Ich schmuse mit ihm und wir toben auch ganz oft. Am Fressnapf teilt er sogar mit mir und lässt mich auch zu den Zweibeinern. Meine neuen Menschen sind sehr lieb und kümmern sich gut um mich. Da sind schon viele Streicheleinheiten dabei, und auch mal Leckerlies fallen für mich ab. Auf dem Balkon haben sie sogar einen Ausguck für Loki und mich gemacht. Na, guckt Euch selbst die Bilder an. Habe nun Termine mit Loki und muss weiter.

Es grüßt Euch schnurrend

Euer Leo mit seinem besten Freund Loki!

Neue Nachricht von Sofia

Sofia

Hallo liebe Tierheimmitarbeiter,

ich bin’s…Sofia. Wollte mich nur mal wieder melden und liebe Grüße schicken. Mir geht’s hier bei meinem Frauchen in Lichtenau mittlerweile richtig gut. Vor fremden Menschen habe ich immer noch Angst aber mit meinem Frauchen verstehe ich mich prima. Am liebsten schmuse oder spiele ich mit ihr. Das ist einer meiner Lieblingsplätze bei der Hitze…abends am offenen Fenster beobachten was draußen los ist.

Liebe Grüße von Sofia und Renate F. aus Lichtenau.

Nachricht von Lina

Lina

Noch einmal gibt es gute Neuigkeiten von Lina (ehemals Valli). So schrieb uns die neue Besitzerin:

Hallo liebes Tierheimteam,

Lina genießt nun auch regelmäßig die Möglichkeit des Freigangs. Sie hat sich zur Kuschelkatze entwickelt und sucht regelmäßig unsere Nähe auf dem Sofa. Sie passt perfekt zu uns.
Liebe Grüße und weiterhin maximale Vermittlungserfolge.
.
Wir freuen uns sehr über diese positive Entwicklung und wünschen weiter alles Gute … 🙂

Grüße von Valli (jetzt LINA)

Liebes Tierheim-Team,
 
Valli (jetzt LINA) hat sich gut eingelebt. Ihre anfängliche Zurückhaltung schwindet immer mehr. Sie lässt sich streicheln, bürsten und spielt gern. 
Für Leckerli jeglicher Art hat sie nichts übrig, liebt aber ihr Trockenfutter über alles und trinkt auch gut. 
Bis sie die Freiheit des Gartens erkunden darf, dauert es noch eine Weile. Lina kann es kaum erwarten.
.
Anbei noch ein paar Bilder unseres Schützlings.
.
Liebe Grüße aus Steinbach 

Bingo und Kumpel Pauli

IMG_20190310_090257_142
20190310_170921
20190310_161755(0)
20190308_214457
20190308_184411

“Hallo liebes Tierheim,

der kleine Bingo ist zuhause angekommen und fühlt sich sichtlich wohl und mit Kumpel Pauli versteht er sich auch prima ??
Vielen Dank und liebe Grüße aus Mülsen”
.
Alles Gute, lieber Bingo. Das sieht großartig aus – das Team vom Tierheim Leisnig wünscht Euch alles Gute 😉