Kategorie: Leserbriefe

Nachricht aus Dresden von Balu

Balu ist jetzt schon 1 Woche bei uns und wir sind absolut begeistert! Er ist so ein wunderbarer Hund. Anfangs war er sehr enthusiastisch, wenn wir anderen Hunden begegneten. Aber das legte sich schnell sobald er ohne Leine war. Er kommt mit allen Tieren gut aus und ist sehr sozial und zutraulich.
Wir sorgen für ausreichend Auslauf. An der Priesnitz oder Elbe oder am Stadtrand. Im Wasser planschen liebt er. Kinder und Hühner lässt er in Ruhe. Wehe wenn er Wühlmaus wittert. Dann buddelt er schnell mal einen Meter tief. Er darf zwar nicht auf unser Bett, dafür hat er 2 Matratzen: Eine, die immer am selben Platz liegt. Dort ist auch sein Hase und sein Quietschi, die er vom Tierheim mitbekommen hat. Ab und an bekommt er auch mal Leberwurst in seine Knaubelkong (ein Spielzeug das man mit Leckerlis füllen kann und das einen Hund ne Weile beschäftig). Er läuft frei im Garten und bleibt auch bei uns. Das Rufen funktioniert von Tag zu Tag besser. Trotzdem bleiben wir dran, denn Balu ist mit 60cm und 44kg ein großer Hund und nicht immer hat man Zeit den Leuten die Angst zu nehmen wenn da so ein gewaltiger Apparat freudig auf sie zuschlappt.

Wir möchten uns sehr herzlich beim Tierheim Leisnig bedanken, die sich so liebevoll um die Hunde kümmern und auch genau schauen an wen sie die Tiere vermitteln.  Wir können nur Jedem raten sich einen Hund aus dem Tierheim zu holen. Am Besten einfach mal anrufen und vorbeischauen.

Anna, Renè, Kaspar und Balu

Nachricht von Frieda mit einer Futterspende im Gepäck

Hallo liebes Team des Tierheimes Leisnig,

hier meldet sich mal wieder Frieda. Ihr geht es sehr gut. Gegenüber Lorenzo ist sie nicht mehr scheu, ist eine sehr liebe Katze und freut sich über den Freigang im Garten, der jetzt im Frühjahr so nach und nach aus dem Winterschlaf erwacht und die verschiedensten Düfte verbreitet. Wir haben extra Katzenminze und Katzengamander angepflanzt und damit einige Pluspunkte gesammelt. Es wird auch viel gekuschelt und an Ostern hat Frieda für uns die Sache mit dem „Osterhasen“ übernommen. 🙂

Wir sind sehr glücklich mit ihr und sie offenbar auch mit uns. In der Anlage erhalten Sie deshalb zwei weitere Fotos, die Sie gern veröffentlichen dürfen. Außerdem haben wir über Fressnapf etwas Katzentrocken- und Nassfutter sowie Streu zusammengestellt, die hoffentlich im Tierheim die richtigen Abnehmer finden und den Geschmack treffen und zusätzlich etwas wirtschaften helfen. Es sind im Moment keine leichten Zeiten und wenn wir auf diese Art helfen können, so tun wir dies gern.  Die Lieferung sollte direkt an sie gehen, kann sich aber aufgrund der starken Nachfrage etwas verzögern.

Mit freundlichen Grüßen

Axel und Ute Klose

sowie Lorenzo und Frieda

Wir sagen DANKE an einen besonders liebevollen Spendengedanken

Folgende Zeieln erhielten wir kürzlich:
.

Liebe Frau Pfumfel,

 

zunächst wünsche ich Ihnen viel Kraft, alle Schicksalsschläge zu verkraften. Unsere lieben Tiere werden Ihnen dabei bestimmt eine Hilfe sein. Sie können nichts ändern, aber sie spenden uns immer Trost.
.
Da das Frühlingsfest ausfallen muss, steht das Tierheim bestimmt vor großen finanziellen Problemen. Deshalb habe ich heute 100,00 € überwiesen. Ich hoffe, dass viele andere Freunde des Tierheims den gleichen Gedanken haben.
Viele Grüße an Sie und alle Tierheimmitarbeiter und -helfer!
.

Ich wünsche allen viel, viel Gesundheit!

 

Eine Patin
.
Wir bedanken uns im Namen aller vierbeinigen Bewohner unseres Tierheims 😉

Nachricht von Zora

Liebe Tierheimmitarbeiter, liebe Tierchen!

Schreckliche Zeiten, die wir alle mit Sicherheit durchstehen und überwinden werden.
Deshalb möchten wir Ihnen mit diesen Zeilen und Bildern Mut und Zuversicht geben, denn ohne Sie würden alle Tierfreunde nicht zu SOLCHEN ERGEBNISSEN (Zora Rehwagen😉) kommen.

Ja unser Sonnenscheinchen hat sich in den 8 Wochen, die sie bei uns ist, prächtig entwickelt. Sie würden sie in ihrem Wesen nicht wieder erkennen. Wir, Zora und Magna haben wohl nur aufeinander gewartet. Die zwei Mädels tuen sich (und uns) super gut. Ein Gekussel und Gekuschel, Toben, Blödsinn machen (hält sich in Grenzen), von einander lernen usw, – ein süßes Dreamteam !!!!! Wir sind darüber so glücklich, das zu erleben und nimmt uns die noch gegenwärtige Trauer um unsere Anfang des Jahres verstorbene Mietzi.

Lieblingsbeschäftigungen Zoras sind Fressen, Schlafen und Toben (abends auf dem Sofa Kräftemessen mit Magna)
Beim Fressen wird es schwierig. Sie stopft alles, was sie vor !!!! Magna findet, in Windeseile in sich rein – aber auch ALLES! Bettelnd läuft sie ständig neben uns her, wie ein Hundchen.

Wir haben es gut in Griff bekommen, dass sie gelernt hat, was sie darf und was nicht. Kaum zu glauben, sie läßt sich von jedem streicheln und hat noch nie jemanden (auch nicht Magna) gektatzt oder gebissen, eben ein ganz liebes, sanftmütiges Kätzchen. Den Namen Zora hat sie mit Recht verdient, denn sie sieht nicht nur aus, wie die „Rote Zora“, auch ihr Charakter ist wie die Zora in dem gleichnamigen Buch (kämpferisch und zugleich großmütig).

Lieben, lieben Dank für die Vermittlung des Schatzes Zora.

Wir wünschen Ihnen viel Gesundheit, Kraft, Zuversicht, Mut und trotz alldem Freude an Ihrer Arbeit und Liebe zu den Tierchen. Es tut gut zu wissen, dass es solche Menschen wie Sie, noch gibt. Danke, Danke, Danke!!!!

Sie können sehr gern bei einem Ihrer eventuellen Freibergbesuche, uns und Zorileinchen besuchen. Wir würden uns sehr freuen, Sie sind immer herzlich willkommen.

Bleiben Sie gesund!

Alles Gute wünscht Ihnen Familie Rehwagen, Magna, Zora und Schnecke (unsere Freigängerin).

Zora schreibt uns aus dem neuen Zuhause

Liebes Team in Leisnig.

Hier ist Euer Sorgenkind (welches keins mehr ist) Zora.

Ja ich wohne nun schon fast 2 Wochen bei Jens, Sylke und Kumpelline Magna in Freiberg . Schön hier, Futter köstlich ( ich fress ja auch wirklich alles), viele Höhlen, kuschlig warm, endlich viiiiiiiiiel Ruhe und die Magna fetzt. Wir verstehen uns ganz gut, die hat kapiert, dass ich ihr den Rang (vor allem bei der Mama) nicht streitig mache. ( Frauchen ist auch so eine „Schmusekatze“ ). Aber nachts schleichen wir wie ein Gangsterduo durch die Wohnung – nicht lange, die Magna ist aber auch ordentlich?!?! Und Leute, ich werde jeden Tag mutiger, ich laufe Sylke schon hinterher und ALLE dürfen mich streicheln.

Also liebe Ziehmuttis – und Vatis – mir geht’s gut und ich fühle mich bei dieser Familie und ihrer 9 Jahre alten Magna ( huh die ist ganz schwarz und hat auch schon viel durch, die arme ), sehr wohl. Die Liebe und Zuneigung, die wir zwei Katzenmädels von Sylke und Jens bekommen, geben wir gern zurück.
Ich melde mich wieder ( muss noch bisschen dazu lernen, um was vorzuweisen ).

Liebe Grüße an alle, die in Leisnig, die so geduldig mit mir waren und an die Kumpels. Kopf hoch – alles wird gut, es kommen noch Sylkes und Jenses auch für euch.

Ich „schmuse“ euch ganz lieb, eure ZORA.

Nachricht von Hector

Liebe Frau Pfumfel, liebes Tierheim-Team,

heute vor 4 Jahren haben wir unseren schönen, stattlichen und schlauen Kater Hector „Hecki“ 😺 bei Ihnen abgeholt. Er ist inzwischen nun wirklich schon ein älterer Herr, aber immer noch bei bester Gesundheit und mit unheimlich viel Power.

Wir freuen uns jeden Tag aufs Neue über ihn und seine verständige und freundliche Natur. Nur unsere anderen Katzen fürchten die Zeit, wenn Hecki seine Runde über den Hof macht. Im Januar war er im „Ein Herz für Tiere“-Kalender und wir haben Ihnen das Bild mal mitgeschickt.

Vielen herzlichen Dank für Ihre tolle Arbeit!!!

Liebe Grüße von Familie Löwe und Gwiadowski

Nachricht von Guste

Liebe Tierfreunde, hallo Katzenkumpels,

ich bin gut bei meiner neuen Familie angekommen. Als erstes hab ich die untere Etage des Hauses erkundet und mich danach von allen nacheinander verwöhnen lassen. In der ersten Nacht war meine Katzenmama in meiner Nähe, so dass ich mich nicht allein gefühlt habe. Es gibt lecker Essen und das Katzenklo finde ich auch ohne Probleme.
Also alles in allem ein perfekter Start!

Lasst es euch gut gehen!

Eure Guste und Familie

Nachricht von Frieda

Liebe Mitarbeiter des Tierheimes Leisnig,

hier meldet sich Frieda, die sich gut eingelebt hat in ihrem neuen Zuhause und äußerst neugierig und mit viel Temperament ihr Leben bei uns meistert. Sie ist immer für Spielzeug zu haben, besonders interessant sind Bälle und alles, was über den Fußboden rollt. Genauso spannend sind Federteile, wenn diese von ihren Menschen bewegt werden und somit gejagt
werden können. Gefuttert wird ordentlich, nach einigen Tagen schon direkt neben dem Hauskater Lorenzo – Frauchen hat ein bisschen mit Bachblüten nachgeholfen. Die Vitalfunktionen (Fressen, Saufen, Schlafen und Abgang der Nahrung ins dafür vorgesehene Örtchen) funktionierten von Beginn an. Frieda tobt durch’s Haus oder schläft im Kratzbaum, ist immer
wieder auf Entdeckertour bis zum Dachboden oder Keller (der war nur für eine kurze Stipvisite interessant). Den Außenbereich hatte sie noch nicht, aber das wird auch noch, falls sie möchte.

Ganz lieben herzlichen Dank für die tolle, liebevolle Betreuung im
Tierheim Leisnig

Axel und Ute Klose

Nachricht von Tobi

Liebe Tierfreunde in Leisnig,

wir wünschen Ihnen ein gesundes und friedliches sowie erfolgreiches neues Jahr. Am 20.12.2019 durften wir die Jungkatze Tobi zu uns nach Lindhardt, bei Naunhof (Leipzig) holen. Er war die ersten Tage noch sehr scheu und zurückhaltend, hat aber von Beginn an gut gefressen und gesoffen. Wir haben viel mit ihm geredet und ihn erst einmal ankommen lassen. Jeden Tag macht er Fortschritte. Nach und nach hat er das Haus erkundet und seine Schlaf- und Kuschelplätze angenommen. Wir haben nunmehr das Gefühl, er ist bei uns angekommen. Er ist zwar nach wie etwas scheu und lässt sich noch nicht von uns streicheln, aber er ist uns gegenüber schon viel entspannter und weniger ängstlich. Er ist neugierig und folgt uns auch schon im Haus, sucht unsere Nähe. Wir haben das Gefühl, dass er uns jeden Tag mehr vertraut.

Wir versichern Ihnen, dass er es bei uns gut hat und sind guter Dinge, sein volles Vertrauen zu erobern.

Mit lieben Grüßen

Familie Ahnert/Lofing

Nachricht von Oskar

Liebes Team im Tierheim Leisnig, 
vor knapp 3 Jahren ist unser Oskar zu uns gezogen. Er fühlt sich bei uns sehr wohl und ist der „Herr im Haus“ 
Er liebt unseren Balkon und beobachtet von dort gern die Vögel. 
Wenn wir von der Arbeit nach Hause kommen „erzählt“ er uns immer wie sein Tag war. 😅 Das kann er gut. 
Abends wird auf dem Sofa gekuschelt. 
.
Mit dem Foto von Oskar wünschen wir Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und für 2020 alles Gute. 

Nachricht von Leo mit seinem besten Freund Loki …

Hallo liebes Tierheim Leisnig,

bevor der Herbst beginnt, möchte ich mich nun endlich bei Euch melden.
Denn bei meinem Loki fühle ich mich richtig wohl. Ich habe ihn mit meinem jungenhaften Verhalten ganzschön erschrocken, als ich eingezogen bin. Dabei habe ich mich einfach nur gefreut, einen neuen Freund zu gewinnen. Was soll ich sagen? Zum Glück hat Loki sich ganz schnell von dem Schock erholt. Er ist echt geduldig mit mir, zeigt mir aber auch seine Grenzen. Ich schmuse mit ihm und wir toben auch ganz oft. Am Fressnapf teilt er sogar mit mir und lässt mich auch zu den Zweibeinern. Meine neuen Menschen sind sehr lieb und kümmern sich gut um mich. Da sind schon viele Streicheleinheiten dabei, und auch mal Leckerlies fallen für mich ab. Auf dem Balkon haben sie sogar einen Ausguck für Loki und mich gemacht. Na, guckt Euch selbst die Bilder an. Habe nun Termine mit Loki und muss weiter.

Es grüßt Euch schnurrend

Euer Leo mit seinem besten Freund Loki!

Neue Nachricht von Sofia

Sofia

Hallo liebe Tierheimmitarbeiter,

ich bin’s…Sofia. Wollte mich nur mal wieder melden und liebe Grüße schicken. Mir geht’s hier bei meinem Frauchen in Lichtenau mittlerweile richtig gut. Vor fremden Menschen habe ich immer noch Angst aber mit meinem Frauchen verstehe ich mich prima. Am liebsten schmuse oder spiele ich mit ihr. Das ist einer meiner Lieblingsplätze bei der Hitze…abends am offenen Fenster beobachten was draußen los ist.

Liebe Grüße von Sofia und Renate F. aus Lichtenau.

Nachricht von Lina

Lina

Noch einmal gibt es gute Neuigkeiten von Lina (ehemals Valli). So schrieb uns die neue Besitzerin:

Hallo liebes Tierheimteam,

Lina genießt nun auch regelmäßig die Möglichkeit des Freigangs. Sie hat sich zur Kuschelkatze entwickelt und sucht regelmäßig unsere Nähe auf dem Sofa. Sie passt perfekt zu uns.
Liebe Grüße und weiterhin maximale Vermittlungserfolge.
.
Wir freuen uns sehr über diese positive Entwicklung und wünschen weiter alles Gute … 🙂

Grüße von Valli (jetzt LINA)

Liebes Tierheim-Team,
 
Valli (jetzt LINA) hat sich gut eingelebt. Ihre anfängliche Zurückhaltung schwindet immer mehr. Sie lässt sich streicheln, bürsten und spielt gern. 
Für Leckerli jeglicher Art hat sie nichts übrig, liebt aber ihr Trockenfutter über alles und trinkt auch gut. 
Bis sie die Freiheit des Gartens erkunden darf, dauert es noch eine Weile. Lina kann es kaum erwarten.
.
Anbei noch ein paar Bilder unseres Schützlings.
.
Liebe Grüße aus Steinbach 

Bingo und Kumpel Pauli

IMG_20190310_090257_142
20190310_170921
20190310_161755(0)
20190308_214457
20190308_184411

„Hallo liebes Tierheim,

der kleine Bingo ist zuhause angekommen und fühlt sich sichtlich wohl und mit Kumpel Pauli versteht er sich auch prima 😍🤗
Vielen Dank und liebe Grüße aus Mülsen“
.
Alles Gute, lieber Bingo. Das sieht großartig aus – das Team vom Tierheim Leisnig wünscht Euch alles Gute 😉

Nachricht von Sofia

Sofia beim Träumen

Liebe Tierheimmitarbeiter,

viele Grüße von Sofia. Ich weiß nicht ob ihr euch noch an mich erinnert, ich bin am 24.1. zu meinem neuen Frauchen nach Lichtenau umgezogen.

Mir geht’s hier richtig gut aber ich bin auch noch oft sehr ängstlich. Mein Frauchen meint aber,dass ich schon Fortschritte gemacht habe.

Wenn sie mich streichelt ist das richtig schön und ich genieße es. Ich versuche mal noch ein Bild von mir anzuhängen.

Liebe Grüße von Sofia und meinem Frauchen Renate F.

Pedro’s neue Familie berichtet …

Hallo,
am Mittwoch der vergangenen Woche haben wir den kleinen Kater “Pedro” bei ihnen abgeholt und in unsere Familie aufgenommen.
Es ist sehr schön zu sehen, wie er sich in seiner neuen Heimat bei meiner Mutter, meiner Frau und mir wohl fühlt. Er bereitet uns jeden Tag viel Freude, egal ob es beim Spiel mit ihm ist oder, wenn er seine Streicheleinheiten genießt. Wir denken aber auch, dass er mit seinem neuen Personal sehr zufrieden ist.
Heute möchten wir uns auch nochmals für die Vermittlung von unserem neuen Familienmitglied bedanken.
Dazu überweisen wir ihnen noch eine kleine Spende von 20 € auf ihr Spendenkonto, wünschen immer ausreichende Mittel zur Versorgung der Tiere und viel Freude bei ihrer Tätigkeit mit den Heimbewohnern.
Mit freundlichen Grüßen
Fam. Lenk

Nachricht von Drops & Mulle

Liebes Tierheimteam, 

ganz liebe Grüße von Drops und Mulle und ihrer neuen Familie.
.
Die Beiden haben sich prächtig eingelebt und vertragen sich mit unseren beiden“alten Jungs“ bestens. Am schönsten ist es bei uns im Bett mit zu kuscheln. Oder sich auf dem Sofa breit zu machen. Mit den beiden haben wir alles richtig gemacht.
.
Wir wünschen ihnen alles Gute zur Vorweihnachtszeit und ganz liebe Grüße von uns Sechsten bzw Feller’s!

Nachricht von Luisa

Luisa mit einem der neuen "Lebensgefährten"...
Luisa auf dem fliegenden Teppich...

Liebe Tierfreunde,

viele Grüße aus Niederfrohna sendet Euch Euer ehemaliger Schützling, Luisa.

Luisa hat sich gut eingelebt und spielt sehr gern. Sie orientiert sich sehr an den Katern und schmust sehr gern mit Ihnen. Anfassen lassen will sie sich noch nicht und wir werden ihr noch eine Weile Zeit geben müssen, ihre Angst vor Menschen zu überwinden.

Wir glauben, dass sie sich trotzdem sehr wohl hier fühlt und wir möchten sie auch nicht bedrängen. Einen Chip für die Registrierung haben wir aus diesem Grund noch nicht implantieren lassen können. Über die Nachkontrolle durch eine Mitarbeiterin des TSV Chemnitz Röhrsdorf wurden Sie bestimmt schon informiert.

Wir wünschen Ihnen noch viele erfolgreiche Vermittlungen von Tieren, die ein neues zu Hause suchen. Wir haben es nicht bereut, eine so ängstliche und scheue Katze adoptiert zu haben, denn auch diese Tiere verdienen eine Chance ein schönes dauerhaftes zu Hause zu bekommen und ihre schlechten Erfahrungen mit Menschen irgendwann zu vergessen.

Viele Grüße

Ingrid L.

Neuigkeiten von Lima aus Ludwigsfelde

Hallo liebes Tierheim-Team in Leisnig,

nach einer langen Fahrt sind wir, Katze Lima und ihr neuer Hausmensch, in Ludwigsfelde wohlbehalten angekommen. Jetzt wohnen wir bereits seit einer Woche zusammen und verstehen uns gut.

Die Wohnung und den Balkon habe ich im nu erobert. Kratzbaum, Kratztonne, viele Liege/Schlafplätze, Essenplatz, Trinkbrunnen und Toilette vorhanden. Scheint ganz in Ordnung zu sein. Aber an der Auswahl von Spielbällchen und Spielangeln muss noch gearbeitet werden.

Die Mahlzeiten sind wohlschmeckend und reichlich. Meine Hausfrau meint zwar es sei nicht gut so viel in sich reinzustopfen und es bringe auch Unwohlsein und eine unsichtbare Taille (sie spricht aus Erfahrung), aber es schmeckt sooo gut. Deshalb muss ich ein bisschen Sport machen. Spielangel fangen, Leckerchen suchen und so. Dabei schmuse ich doch am liebsten.

Ein paar Fotos lege ich noch bei, damit Ihr mich in meinem neuen Zuhause sehen könnt.

So, jetzt muss ich aber ein dringendes Nickerchen machen.

Es grüßt ganz lieb Eure Katze Lima aus Ludwigsfelde.

Ich grüße auch! Die Hausfrau Dagmar.

Alice im neuen Zuhause

Moritz beäugt die neue Mitbewohnerin
Alice auf der Jagd

18.10.2018:

 

Liebes Tierheim-Team,

Alice ist gut im neuen Zuhause angekommen. Sie wurde gleich von unserem Moritz beäugt und beschnuppert. Sie ist aber noch sehr zurückhaltend und schüchtern – daher bekommen wir sie noch nicht wirklich zu sehen. Es brauch eben alles ein wenig Zeit. Moritz scheint dafür vollstes Verständnis zu haben und ist präsent aber zurückhaltend – er scheint sich sehr über seine neue Freundin zu freuen. Der Appetit von Alice ist ordentlich – auch trinkt sie viel, da sie ja nur das angebotene Trockenfutter frisst. Auch die Katzentoilette wird gut benutzt.

Soweit erst einmal eine erste Information.

Liebe Grüße von Familie E. mit Alice und Moritz aus Pischwitz

 

25.10.2018:

 

Liebes Tierheim- Team!

Am Sonntag hat Alice ihre Schüchternheit überwunden. Plötzlich war ein Geräusch zu hören und auf mein Rufen: „Alice! Alice“ kam als Antwort ein zartes: „Mie! Mie!“ …..und sie kam herzugeflitzt. Sofort hat sie auch an der Hand geschnuppert – ist aber anfangs noch beim kleinsten Geräusch wieder davongerannt. Aber inzwischen kann sie gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen. Sie wartet schon immer an der Treppe, wenn ich nach Hause komme. Besonders liebt sie das Spiel mit der Fischangel. Bei meinem Mann ist Alice noch immer ein wenig schüchtern. Unser Kater Moritz geht auch noch ein wenig auf Distanz. Er betrachtet das Geschehen doch eher von Weitem. Bis auf ein gelegentliches Fauchen seinerseits gab es aber keine Streitereien.

Einen gesunden Appetit hat sie ja, auch wenn sie nur Trockenfutter frisst und bisher auch fast immer die Leckerli verschmäht hat. Wenigstens trinkt sie genügend.

So, das soll es erst einmal für heute sein

Liebe Grüße
Von Familie E. aus Pischwitz
mit Alice und Moritz

Lina´s neues Zuhause

Liebe Tierfreunde,

nun möchte ich, nachdem ich Ihnen ein paar Fotos von Lina geschickt habe, etwas von ihr berichten.

Am 6. Januar 2018 durften wir Lina gleich mit nach Hause nehmen. Wir haben sie alle sofort ins Herz geschlossen. Lina hat sich ganz schnell bei uns eingelebt und fühlt sich sehr wohl.
Lina ist eine ganz sanfte liebe Katze. Sie ist sehr gesprächig und freut sich, wenn wir mit ihr spielen. Dann jagt sie einer Spielmaus hinterher, wirft sie hoch und tobt die Treppen hinauf oder hinunter. Lina hat nun beide Etagen unseres Hauses erobert und schaut sich auch neugierig um.

Der Tagesablauf ist ziemlich geregelt, nach dem Frühstück leistet sie meiner 97 Jahre alten Mutti dann vormittags Gesellschaft. Wenn mein Mann ab und zu daheim am PC arbeitet, dann setzt sie sich auch manchmal kurz vor den Bildschirm und möchte gestreichelt werden. Danach schläft sie entweder im Bett oder im Wohnzimmer auf dem Sessel oder auf der Couch. Je nachdem, wer zuerst dann am Nachmittag nach Hause kommt, den begrüßt sie mit einem lauten Miau (unsere Tochter Lisa, 14 Jahre oder mich, da ich Teilzeit arbeite) und möchte ihr Nassfutter haben. Trockenfutter und Wasser steht natürlich immer da.

Dann schläft sie wieder oder sitzt bei uns und abends ist dann wieder Toben und Spielen angesagt, bis sie müde ins Bett fällt. Lina schnurrt laut, wenn sie ihre Streicheleinheiten einfordert. Auch sobald sie die Bürste sieht, kommt sie sofort an und schnurrt dabei.

Wir lieben sie alle und sind so froh, dass wir ihr ein gutes Zuhause geben konnten.

Viele Grüße

Familie Kerner

Leipzigerin Lina lässt grüßen

Liebe Frau Pfumfel,

seit 1 1/2 Wochen haben wir Lina nun bei uns, uns kommt es vor als gehört sie schon viel länger zu uns. Sie hat sich wunderbar eingelebt und ist herrlich verschmusst. Auch unsere beiden Jungs sind hin und weg von ihr – können es nach Schule bzw. Kita kaum erwarten endlich bei ihr zu sein.

Sie wirkt auf uns glücklich und zufrieden, erkundet neugierig die Wohnung und den Balkon. Ordentlich überrascht hat sie uns gleich in der ersten Nacht, als sie plötzlich auf unserem Bett stand. Sie öffnet Türen im handumdrehen!

Viele Grüße von Familie M.

Leipziger Grüße von Lilly (ehemals Püppi)

Großstädterin Lilly 🙂

Liebe Frau Pfumfel,

wir wünschen Ihnen und Ihren Mitarbeitern ein frohes Osterfest.

Und nun ein paar aktuelle Zeilen von unserer kleinen Lilly, die wir am 8. März aus Ihrem Tierheim abgeholt haben.

Sie hat sich in den beiden zurückliegenden Wochen sehr gut eingelebt und macht uns nach dem Verlust unserer Luzy sehr große Freude. In der 1. Woche wurde die Nacht zum Tag gemacht, aber das haben wir soweit überstanden. Jetzt weiß sie das Bett sehr zu schätzen und das Futter schmeckt auch immer.

Ansonsten ist sie gesund und munter. Wir haben sie nochmal bei unserer Tierärztin vorgestellt. Es ist alles in bester Ordnung.

Die große Wohnung hat sie ausgekundschaftet, offensichtlich zu ihrer vollsten Zufriedenheit. Spielen mit dem Mäuschen geht auch immer.

Liebe Frau Pfumfel, wir möchten uns noch einmal sehr herzlich bedanken, dass wir Lilly bekommen haben und denken, dass es die richtige Entscheidung war, nochmal ein Schützling aus dem Tierheim Leisnig aufzunehmen. Wir sind hin und weg von der Kleinen.

Herzliche Grüße von Ihrer Fam. Freiberg und Lilly aus Leipzig.

Fortuna erzählt vom neuen Zuhause

Fortuna

Hallo liebes Tierheim Team,

Heute wollte ich mich auch mal melden.

Ich habe mich sehr gut eingelebt. Wie ihr ja wisst war ich sehr schüchtern und zurückhaltend. Aber in den letzten Wochen ist viel passiert. Dank der Liebe und Zuneigung meiner Menschen, die sehr viel Geduld mit mir beweisen bin ich mehr und mehr aufgetaut. Sie spielen mit mir und schenken mir Liebe und Vertrauen. Und was soll ich euch sagen, seit einer Woche lasse ich mich sogar streicheln. Das ist so schön und ich genieße es in vollen Zügen.

Das war`s erstmal von mir.

Eure Fortuna

Nachricht von Mokka

Hallo liebes Tierheim-Team,

ich bin`s, Mokka. Wollte mich mal aus dem nahen Leipzig melden.

Ich bin am 23.02.18 bei euch ausgezogen und mich hat es nach Eutritzsch verschlagen. Mein neues zuhause ist sehr schön!

Ich habe mich in den ersten zwei Tagen aber lieber etwas schüchtern gezeigt und erst am dritten Tag die Wohnung alleine erkundet. Sobald sich dieser große Typ, der mir immer mein Futter zubereitet bewegt hat, habe ich mich vorsichtshalber noch versteckt. Am vierten Tag fing er dann an mit so einer komischen Angel zu wedeln, an denen vorn ein paar Federn befestigt waren. Um ihm die Freude zu machen habe ich mit ihm gespielt, mich aber noch nicht streicheln lassen! Am 6. Tag lag er dann auf der Couch und hatte kleine Leckerli, denen ich nicht widerstehen konnte und ich wusste, dass wenn ich eins haben will, ich mich streicheln lassen muss. Also gesagt getan und siehe da – so schlimm war es nicht. Im Gegenteil es ist echt wunderschön, wenn er mich hinter den Ohren krault!

Ich denke, ich werde hier ein wunderbares Katzenleben führen. Habe gestern am Telefon gelauscht und mitbekommen, dass ich bald nicht mehr die einzige Fellnase hier bin. Ich freue mich riesig auf einen gleichaltrigen Spielgefährten! Na gut ich muss los, gibt was zu essen.

Grüßt die Anderen von mir! Ich hoffen, denen geht es bald ähnlich!

Küsse und Grüße

Eure Mokka

Nachricht von Fritz und seinem Kumpel Loki

Fritz (links) mit Kumpel Loki

„Hallo liebes Tierheim Leisnig,

danke, dass ihr mich in ein schönes neues Zuhause gegeben habt. Nun wohne ich hier schon fast einen Monat. Hier habe ich meinen besten Freund Loki kennengelernt, der mich ganz schnell ins Herz geschlossen hat. Ich bin glücklich darüber, dass er auf mich aufpasst.

Auf einem Bild, was ich euch sende, entspanne ich mit Aussicht nach draußen, auf dem anderen kuschel ich mit Loki im Katzenkorb. Ich werde mit leckeren Sachen verwöhnt und genieße die gemeinsame Zeit mit meinen beiden Herrchen, auch wenn ich oft noch ganz schüchtern bin.

Viele Grüße von Loki, meinen Herrchen und eurem Fritz!

Und alles Gute an das Tierheim!

Bis bald“