Liebe Grüße von Ina

Liebe Mitarbeiter des Tieheims Leisnig,

Anfang August vergangenen Jahres habe ich die Katze Ina aus der Quarantäne in Ihrem Tierheim abholen dürfen.

Nachdem ich im Juli nach 19 Jahren meine Emmi einschläfern lassen musste, stand bald fest für mich: ein Leben ohne Katze ist möglich, macht aber nicht glücklich!

Bei 2 Besuchen im Tierheim stand recht schnell fest, für wen ich mich entscheide, auch wenn Ina sehr scheu war und die Verlockung ihrer 5 süßen Katerchen groß war.

Scheu war sie die ersten Wochen auch bei mir zu Hause. Es hat lange gedauert, eh ich sie anfassen und streicheln durfte.

Inzwischen heißt Ina Mimmi und hat die Herrschaft über Haus, Hof und Garten – und natürlich über mich – in vollem Umfang übernommen!

Seit Ende Dezember darf sie auch raus und es ist kein Baum zu hoch für sie. Bei der Gartenarbeit leistet sie mir Gesellschaft, im Büro hat sie ihren Stammplatz auf dem Fensterbrett und im Schlafzimmer Ihre eigene Decke im Bett!

Sie „hilft“ beim Stricken und sortiert die Fäden meiner Stickarbeiten! Wir sind immer beschäftigt.

Es geht uns beiden also richtig gut!!!!

Ich möchte Ihnen allen danken und Ihnen viel Kraft für Ihre weitere Tätigkeit zum Wohl der Tiere wünschen.

Ein frohes Osterfest wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen

Monika Harder und Mimmi

P.S. Ich werde Ihnen eine kleine Spende überweisen.